Ankommen & Wohlfühlen
Love - Trust - Care
Einfach glücklich & sicher im Urlaub

Rundum Sorglospaket

Alles auf einem Blick für einen entspannten und sicheren Urlaub!

Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Wir verstehen Ihre Sorgen und Bedenken einen Urlaub unter den gegebenen Umständen zu buchen. Wir nehmen Ihnen diese Sorge mit unserem Sicher & Sorglospaket ab, damit sie Ihren wohlverdienten Urlaub in Ruhe planen können. Gerne informieren wir Sie über alle Vorkehrungen, Maßnahmen und Services, die wir getroffen haben.

Stornobedingungen

"GELD-ZURÜCK-GARANTIE" für Ihren sicheren Urlaub

Wir garantieren eine kostenlose Stornierung Ihrer Buchung bis 14 Tage vor Anreise sowie bieten eine "GELD-ZURÜCK-GARANTIE" im Falle Ihrer Stornierung im Rahmen der Stornobedingungen. Gültig für Buchungen von 20. November 2021 bis 23. April 2022.

Danach verrechnen wir folgende prozentuelle Stornogebühren:

  • Bis 14 Tage vor Anreise: kostenlose Stornierung
  • Ab 13 Tage bis 7 Tage vor Anreise: 70% des Gesamtpreises
  • Ab 6 Tage vor Anreise bzw. bei Nichtanreise: 90% des Gesamtpreises

Maßgebend ist das Eintreffen Ihrer Mitteilung bei der Buchungsstelle (bei Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag maßgebend). 

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseausfallsversicherung.

Wir garantieren eine kostenlose Stornierung Ihrer Buchung bis 14 Tage vor Anreise sowie bieten eine "GELD-ZURÜCK-GARANTIE" im Falle Ihrer Stornierung im Rahmen der Stornobedingungen. Gültig für Buchungen von 24. April 2022 bis 18. November 2022.

Danach verrechnen wir folgende prozentuelle Stornogebühren:

  • Bis 14 Tage vor Anreise: kostenlose Stornierung
  • Ab 13 Tage bis 7 Tage vor Anreise: 70% des Gesamtpreises
  • Ab 6 Tage vor Anreise bzw. bei Nichtanreise: 90% des Gesamtpreises

Maßgebend ist das Eintreffen Ihrer Mitteilung bei der Buchungsstelle (bei Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag maßgebend). 

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseausfallsversicherung.

Eine kostenlose Stornogarantie bis zum Tag der Anreise kommt zur Anwendung, wenn einer der folgenden Fälle eintritt:

  • die gebuchte Unterkunft befindet sich in einer Gemeinde der Region Schladming-Dachstein, welche behördlich abgeriegelt worden ist oder die gebuchte Unterkunft behördlich zum gebuchten Aufenthalt geschlossen ist.
  • Grenze zu oder von Österreich oder einem angrenzenden Nachbarland geschlossen ist und keine Einreise zu Urlaubszwecken mehr möglich ist.
  • der Gast bzw. die im selben Haushalt lebenden Personen bei geplantem Urlaubsantritt positiv auf Corona getestet wurden (ärztliches Attest darf nicht älter als 48 Stunden sein) bzw. die behördlich verordnete Quarantäne zum Zeitpunkt der Anreise noch nicht beendet ist. Hier ist der Gast in der Pflicht dem Vermieter das entsprechende Dokument zur Beweisbringung vorzulegen.

Wir erhöhen unseren Stammgästerabatt von 3 auf 5%. Bereits ab der 2. Buchung eines unserer Feriendomizile erhalten Sie 5% Stammgästerabatt auf die Mietsumme!

  • Der Stammgästerabatt gilt das gesamte Jahr.
  • nur bei Direktbuchungen über www.schladming-appartements.at.
  • Der Stammgästerabatt kann nicht gleichzeitig mit einem Gruppenrabatt, Frühbucherrabatt, Lastminuterabatt oder sonstigen Sonderpreisen eingeräumt werden. Buchungen im Rahmen eines Packages sind ausgenommen.

Lockdown bis 12. Dezember 2021 in Österreich

Aktuelle Verordnung, welche mit 22.11. in Kraft getreten ist.

Ab dem Montag, 22.11. geht Österreich in den allgemeinen Lockdown. Es gelten:

  • Ausgangsbeschränkungen für alle – mit den bekannten Ausnahmen
  • Die FFP2-Maskenpflicht wird auf alle Innenräume, inklusive Arbeitsplatz, erweitert
  • Ab 13.12. soll wieder 2G gelten.
  • Der Lockdown für alle soll 20 Tage dauern (bis 12.12.). Ab 13.12. sollen die Einschränkungen nur noch für Ungeimpfte gelten.
  • Ab 01.02.2022 soll es eine Impfpflicht in Österreich geben.
  • Für Beherbergungsbetriebe und die Gastronomie gilt ab 22.11. ein Betretungsverbot.

Weitere Infos finden Sie hier: https://www.oehv.at/themen-recht/corona/aktuelle-corona-regeln-in-oesterreich/

Informationen Covid-19

Für ein sicheres Miteinander

ZUTRITT BEI SCHLADMING-APPARTEMENTS

" 2 G Regel"  Geimpft – Genesen

Wir dürfen Gäste beim erstmaligen Betreten nur einlassen, wenn diese einen 2G-Nachweis vorweisen. Kund:innen haben diesen Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten. Dieser gilt für die gesamte Aufenthaltsdauer.

Sollte die Übermittlung des Nachweises nicht bis spätestens 17 Uhr am Anreisetag für alle Reisende erfolgen, sind wir leider nicht befugt, Ihnen den Appartementschlüssel zu überlassen bzw. Ihnen den Zutritt zu Ihrem Feriendomizil zu gewähren. (ausgenommen sind Kinder bis zum vollendetem 12. Lebensjahr und Schwangere)

Übermittlung per Mail an office@schladming-appartements.at

Geimpft – Als geimpft gilt

Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte

a) Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf (ab 06.12. nur mehr 270 Tage) und zwischen der Erst- und Zweitimpfung mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen,

b) Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf (Achtung: Impfnachweise ü
ber eine Dosis mit Janssen verlieren mit 03.01.2022 ihre Gültigkeit. Daher bedarf es frühestens 14 Tage nach der 1. Dosis einer 2. Dosis, um weiterhin einen gültigen Impfnachweis zu erhalten.),

c) Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf (ab 06.12. nur mehr 270 Tage), oder

d) weitere Impfung, wobei diese nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf (ab 06.12. nur mehr 270 Tage) und zwischen dieser und einer Impfung im Sinne der

                    aa) lit. a oder c mindestens 120 Tage oder

                    bb) lit. b mindestens 14 Tage

verstrichen sein müssen;

Genesen – als genesen gilt    

  •  a) Genesungsnachweis über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde, oder

  • b) Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde;

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der G-Nachweispflicht ausgenommen und müssen somit kein Testergebnis vorweisen.


REGISTRIERUNG

Zum Zweck der Kontaktpersonenverfolgung sind folgende Daten bekannt zu geben bzw. zu erheben:

  • Vor- & Familienname
  • Telefonnummer und wenn vorhanden E-Mail Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Betretens der jeweiligen Einrichtung/Unterkunft

Gilt aufgrund der 15 Minuten Aufenthaltszeit nicht bei Zubuchung von z.B. Frühstückskisterl, Getränkeservice, Brötchenservice, etc.


EINREISE

Die Liste der Liste der Virusvariantengebiete und den Vorkehrungen bei der Einreise ändern sich laufend - wir bitten Sie, bei der Website des Bundesministeriums die aktuellen Bestimmungen nachzulesen.

Deutschland stuft Österreich ab 14.11. als Hochrisikogebiet ein. Das bedeutet:

  • Für die Einreise nach Deutschland ist ab 14.11. eine Anmeldung über www.einreisemeldung.de nötig. Dort muss ein gültiger 3G-Nachweis hochgeladen werden.
  • Personen, die weder geimpft noch genesen sind, müssen nach der Einreise in Deutschland in 10-tägige Quarantäne. Ein Freitesten ist frühestens nach dem fünften Tag möglich. Geimpfte und Genesene sind von der verpflichtenden Quarantäne ausgenommen.
  • Kinder unter 12 Jahren müssen sich immer in eine 5-tägige Quarantäne begeben, unabhängig davon, welche Maßnahmen für die Eltern gelten. Danach endet die Quarantäne automatisch.
FRÜHSTÜCK
  • Frühstück im Appartement, Frühstückskisterl, Brötchenservice & Catering: keine Registrierung und keine 3 G Regel notwendig
  • Frühstücksraum: Nachweis der 2G Regel
  • Registrierungspflicht für Gäste
  • Selbstbedienung ist zulässig

GASTRONOMIE
  • Registrierungspflicht bei Aufenthalt länger als 15 Minuten
  • Beim Betreten gilt die 2G-Regel
  • keine Obergrenze für Gruppen und kein vorgeschriebener Mindestabstand zwischen Besuchergruppen
  • Keine Auf- und Sperrstunden 
  • Keine Maskenpflicht für Gäste (weder FFP2 noch sonstigen Mund-Nasenschutz)

 

NACHTGASTRONOMIE & APRE-SKI

„2-G“ (=geimpft oder genesen) für Nachtgastronomie, Veranstaltungen & Apre Ski – sowohl in Innenräumen als auch bei Freiluftveranstaltungen

 

  • Auch, wenn der Mindestabstand entfällt - Abstand halten, um Menschen nicht zu bedrängen und den nötigen Freiraum zu gewähren.
  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Gesicht nicht mit den Fingern berühren
  • Vermeidung von Körperkontakt bei Begrüßungen
  • Beim Husten oder Niesen Mund und Nase bedeckt halten
  • Bargeldlose Zahlung wird empfohlen
  • Kontaktloser Check-in/Check-out jederzeit auf Anfrage möglich
  • Wöchentliche PCR Testungen der Mitarbeiter, als Zusatz zu genesen oder vollständiger Impfschutz.
  • Verwendung von viruzidwirksamen Reinigungsmittel
  • Bereitstellung von Desinfektionssäulen in allen Rezeptionen und im Servicebüro
  • Plexiglasverkleidungen in allen Rezeptionen und im Servicebüro
  • Desinfektion aller Oberflächen im Zuge der Endreinigung
  • Präventionskonzept sowie COVID19 Beauftragter
  • Brötchenservice
  • Frühstücksservice, geliefert in einem Frühstückskisterl
  • Cateringservice
  • Einkaufsservice
  • Kühlschrankbefüllung
  • Getränkeservice
  • Kontakloser Check-in und Check-Out auf Anfrage
  • Tipps & Empfehlungen für eine sichere Urlaubsgestaltung
  • Skipass Service - Kauf eines Skipasses ohne Anstellen in unserem Servicebüro/Rezeptionen
  • E-Bikeverleih im Sommer
  • Magic Moments für unvergessliche Erlebnisse

 

Mehr dazu: UNSERE EXTRAPORTION SERVICE

Stufe 1

Bei einer  Auslastung von 200 der in Österreichs öff. Spitälern und Krankenhäusern verfügbaren Intensivbetten gelten die folgenden Maßnahmen:

  • Antigen-Tests sind nur mehr 24 Stunden ab Testabnahme gültig.
  • An Orten des täglichen Bedarfs (Lebensmitteleinzelhandel einschließlich Verkaufsstätten von Lebensmittelproduzent:innen sowie Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmitteln, Apotheken, Banken, Post, öffentliche Verkehrsmittel) ist eine FFP2-Maske verpflichtend.
  • Die 3-G-Regel gilt bei Zusammenkünften bereits ab 25 Personen.
  • Verschärfung der Kontrolle der geltenden Maßnahmen.
Stufe 2

Auslastung von 300 Intensivbetten  - sieben Tage später folgende Maßnahmen:

  • In der Nachtgastronomie  (z.B. Diskotheken, Clubs, Après-Ski-Lokale und Tanzlokale), und bei Zusammenkünften mit mehr als 500 Teilnehmer:innen mit nicht ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen (z.B. Hochzeits-, Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern), haben nur mehr geimpfte und genesene Personen Zutritt (2-G-Regel).
  • Für Personal in 2-G-Settings gilt: Mitarbeiter:innen, die weder geimpft oder genesen sind, müssen ein aktuelles, negatives PCR-Testergebnis vorweisen und bei unmittelbarem Kund:innenkontakt zudem FFP2-Maske tragen.
  • Antigentests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“), Point of Sale Tests sowie Antikörpertests sind als Nachweis im Sinne der 3-G-Regel nicht mehr zulässig.
Stufe 3

Auslastung von 400 Intensivbetten - treten sofort folgende Maßnahmen in Kraft:

  • Nach Überschreitung von 400 belegten Intensivbetten, treten sofort folgende Maßnahmen in Kraft: Es kommt zu einer Ausweitung der Zugangsbeschränkungen. Überall, wo derzeit die 3-G-Regel gilt, haben künftig nur mehr geimpfte und/oder genesene Personen bzw. Personen, die einen negativen PCR-Test vorweisen können, Zutritt.
Stufe 4

Inkrafttreten sofort nach Überschreitung von 500 belegten Intensivbetten - gültig seit 8.11.2021!

Aus 3-G wird 2-G: Überall dort, wo bislang 3-G galt, haben nur noch geimpfte und genesene Personen Zutritt. Dies gilt für:

  • körpernahen Dienstleistungen,
  • Gastronomie, Nachtgastronomie, Weihnachtsmärkte, Hotellerie und ähnliche Settings,
  • den Kulturbereich (Theater, Kinos und Opern, nicht aber Museen),
  • Sport und Freizeiteinrichtungen
  • Besuche in Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen, davon ausgenommen sind etwa Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung oder die Begleitung bei der Geburt. In geschlossenen Räumen ist zusätzlich eine FFP2-Maske zu tragen.

Übergangsfrist bis 6.12.2021: Bis dahin ist der Zutritt auch mit Erstimpfung und zusätzlichem PCR-Test möglich. 

Arbeitsplatz: Grundsätzlich gilt die 3-G-Regel, in besonders sensiblen Bereichen werden strengere Regeln vorgeschrieben.

  • Mitarbeiter:innen in der Nachtgastronomie bzw. beim Après-Ski und von Großveranstaltungen (ab 250 Teilnehmer:innen), einen 2G-Nachweis bzw. alternativ einen gültigen PCR-Test in Kombination mit einer FFP2-Maske bei Kundenkontakt.
  • Für Mitarbeiter:innen in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen gilt dieselbe Regel. Nur getestete Personen müssen also eine FFP2-Maske tragen. Darüber hinaus ist in diesem Setting für geimpfte und genesene Personen ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben.

Antikörpertests sind nicht mehr als G-Nachweis gültig.

Für Veranstaltungen gilt:

  • Mehr als 25 Teilnehmer:innen: 2G-Pflicht
  • Mehr als 50 Teilnehmer:innen: Anzeigepflicht bei der Bezirksverwaltungsbehörde bis 1 Woche vor der Veranstaltung, Ernennung eines/einer COVID-19-Beauftragten, Erstellung eines Präventionskonzepts
  • Mehr als 250 Teilnehmer:innen: Bewilligung durch Bezirksverwaltungsbehörde erforderlich

Generelle FFP2-Maskenpflicht im gesamten Handel, in Museen und Bibliotheken – überall dort, wo kein G-Nachweis vorgeschrieben ist.

Hochrisikoerlass und damit Ausreisekontrollen fallen weg.

Grüner Pass:

  • Gültigkeit für neun Monate nach der 2. Impfung, danach braucht es eine 3. Dosis für ein gültiges Zertifikat (tritt am 6.12.2021 in Kraft).
  • Für Janssen-Geimpfte gilt ab 3.1.2022: Es braucht eine 2. Dosis für einen gültigen Grünen Pass.

Kinder und Jugendliche: Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der G-Nachweispflicht ausgenommen und müssen somit kein Testergebnis vorweisen. Für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren (schulpflichtiges Alter) gilt: Der Ninja-Pass wird dem 2-G-Nachweis gleichgestellt und gilt daher auch als Zutrittsnachweis fürs Restaurant, Kino oder Seilbahnen. Nach Beendigung des neunten Schuljahres müssen auch Jugendliche über einen 2-G-Nachweis verfügen, um 2-G-Settings betreten zu dürfen.

Kund:innen, die sich nicht an die 2G-Regel halten, droht eine Verwaltungsstrafe von bis zu 500 Euro. Den Betreiber:innen droht bei Verletzung ihrer Verpflichtungen im Zusammenhang mit der 2G-Regel eine Verwaltungsstrafe von bis zu 3.600 Euro.

Stufe 5

Inkrafttreten sofort nach Überschreitung von 600 belegten Intensivbetten

  • Allgemeiner Lockdown und Beherbergungsverbot

UNVERGESSLICHE ERLEBNISSE JETZT ONLINE BUCHEN

Picknick am Berg mit dem Helicopter, Rodelpartie mit Hüttenabend, Fatbiken, Pferdeschlittenfahrten uvm.

EXTRAPORTION SERVICE

Frühstückskisterl, Brötchenservice, Catering..
Jetzt sorglos buchen!

RUNDUM SORGLOS & SICHER

Kostenloses Storno bis 14 Tage vor Anreise & GELD-ZURÜCK-GARANTIE, Covid19 Infos, Flexibilitätsgarantie, Stammgästeboni und vieles mehr

Die Inhalte dieser Seite wurden nach derzeitigem Wissensstand und nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet. Allen Inhalten sind Änderungen vorbehalten. Die Verordnungen des Bundes gelten als gesetzliche Grundlage.