Alpine Wanderungen und Touren

Der Wandergenuss für sportliche Bergfexen

Echtes Bergabenteuer erleben Sie bei den Alpinen Touren. Für den sportlichen Bergfex ist der Anspruch mindestens so hoch wie der nächste Gipfel. Im Dachsteingebirge und in den Schladminger Tauern sind Alpine Touren in vielen Varianten möglich. Einige beliebte Ziele sind zum Beispiel die Königsetappe oder Königstour, Gipfelsieg oder der Höhenweg.

Interaktive Wanderkarte

Planen Sie Ihren Wanderurlaubstag!

Interaktive Wanderkarte

Interaktive Wanderkarte

  • Steirische & Lungauer Kalkspitze 2.459 / 2.471 m

Pichl-Reiteralm, 6:00 Stunden, 10,7 km, 953 Höhenmeter
Der Aufstieg ab der Ursprungalm auf die steirische Kalkspitze über Kranzlhöhe und Brotrinnl ist teilweise ausgesetzt. Nach Kurzabstieg zur Akarscharte ist die Lungauer Kalkspitze ohne Schwierigkeiten erreichbar. Rückweg: Akarscharte, Znachsattel und Giglachseen

  • Gipfelerlebnis Hochgolling 2.863 m

Rohrmoos, 10:00 Stunden, 18,4 km, 1859 Höhenmeter
Vom Seeleiten-Parkplatz im Untertal führt der Weg durch das Steinriesental zur Gollinghütte, weitere in den Gollingwinkel, zur Gollingscharte und über die Westflanke auf den Gipfel. Trittsicherheit erforderlich!

  • Königsetappe

Ramsau, 7:30 Stunden, 14,6 km, 1470 Höhenmeter
Von mehreren wählbaren Ausgangspunkten startet die Tour über die Lärchbodenalm zum Guttenberghaus, entlang dem Stein und via Silberkarhütte zum Fliegenpilz wieder talwärts. 

  • Höchstein 2.543 m

Hauser Kaibling, 5:00 Stunden, 11 km, 850 Höhenmeter
Ab der Bergstation Tauern-Seilbahn über den Gipfel des Hauser Kaibling. Gipfelaufstieg: über Seeschartl, Kaiblinglochscharte, Kaltenbachschulter und Westgrat - steil, teils seilversichert. Abstieg: Filzscharte - Hands-Wödl-Hütte - Steirischer Bodensee

  • Torwanderung

Ramsau, 4:30 Stunden, 13,2 km, 1076 Höhenmeter
Von der Neustattalm zum Maralmboden und zur Bachlalm. Von dort beginnt der Aufstieg zum "Tor". Am Fuß der Dachsteinsüdwand zur Südwandhütte geht es weiter zur Talstation der Gletscherbahn und zurück zum Ausgangspunkt.

  • Hochwildstelle 2.747 m

Pruggern, 8:00 Stunden, 16,2 km, 1493 Höhenmeter
Vom Sattental zum Stierkarsee und links zu den Goldlacken führt der Weg zum höchsten Berg. Der Gipfelaufstieg erfolgt über die Trattenscharte, Wildlochscharte und Südgrat - für Geübte!

  • Grimming 2.351 m

Trautenfels, 9:00 Stunden, 14 km, 1680 Höhenmeter
An Europas höchsten freistehenden Berg gibt es zwei Aufstiegsvarianten ab Schloss Trautenfels (Südostgrat od. Multereck). Alle Wege erfordern Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. 

  • Kammspitze 2.139 m 

Gröbming, 6:00 Stunden, 11,6 km, 1317 Höhenmeter
Ab dem katholischen Friedhof in Gröbming geht es rechts vom Hotel Sonnhof über den Säbelboden, Zirmel bis zum seilversicherten Gipfelaufstieg über die Nordflanke.