Königstour Klafferkessel | © Schladming-Dachstein_Herbert Raffalt

Bergseen & Klammerlebnisse

... die Besten unter Vielen!

Spiegelsee Reiteralm

Der bekannteste ist der Spiegelsee, ein begehrtes Fotomotiv für alle Wanderer. Wunderschön gelegen bietet er bei Windstille vom Südende aus das schönste Spiegelbild - die Reflexion der Dachstein Südwände. Gesamtgehzeit des Rundweges: 3,5 Std., bis zum Spiegelsee 1 Std.

Riesachsee

Der Riesachsee ist ein Bergsee mitten in den Schladminger Tauern, südöstlich von Schladming in der Steiermark. Über die südlich von Schladming gelegene Gemeinde Untertal gelangt man in das gleichnamige Tal, das südöstlich weiterführt hinauf zum Riesachsee.
Der Riesachsee liegt auf einer Höhe von 1.338 Metern, ist 750 Meter lang, etwa 250 Meter breit und seine tiefste Stelle wird mit 19 Metern angegeben.
Beeindruckend ist die Lage des Sees, denn er wird umringt von hohen Bergen. Im Osten thront die Hochwildstelle, ein Berg mit einer Höhe von 2.747 Metern Seehöhe. Im Süden sieht man das Waldhorn mit 2.706 Meter, das sich direkt an der Landesgrenze von Steiermark und Salzburg befindet. Im Südwesten ragt mit dem 2.863 Meter hohen Hochgolling der nächste Gipfel gegen den Himmel.

Duisitzkarsee

Er ist ein äußerst beliebtes Wanderziel in den Schladminger Tauern und befindet sich auf  rund 1650 Metern Seehöhe und stellt mit Sicherheit eines der schönsten Wanderziele in den gesamten Schladminger Tauern dar. Umrahmt von einem großartigen Bergpanorama bietet sich dem Betrachter ein sagenhaft schöner Anblick, der seinesgleichen sucht. Besonders Familien suchen sich das Wanderziel Duisitzkarsee nur allzu gern für den Sommerurlaub aus. Die Kinder können hier im glasklaren Gebirgssee plantschen oder auch die umwerfende Flora und Fauna dieser außergewöhnlichen Almlandschaft kennen lernen. Nicht zuletzt deswegen wird der Ausflug auf den Duisitzkarsee für die gesamte Familie zu einem wahren Erlebnis werden.

Giglachsee

Der Giglachsee ist ein Gebirgssee und liegt am Fuße der Lungauer Kalkspitze und der Steirischen Kalkspitze in den Schladminger Tauern. Der Giglachsee gehört zu den beliebtesten Wanderzielen in den Schladminger Tauern. Das Gebiet rund um den Giglachsee war einst ein Zentrum des Bergbaus in der Region rund um Schladming. 

Silberkarklamm

Die Silberkarklamm ist eine romantische Wildwasserklamm im Herzen des Dachstein-Massivs. Die Wanderung führt durch großartige, wilde Natur, vorbei an alpinen Pflanzen und Tieren im eigenen Ökoraum der rauschenden Klamm. Am Ende der Klamm öffnet sich das Silberkar. Früher eine bewirtschaftete Alm, jetzt Ausflugziel für Jung und Alt. 

Nach ca. 35 Minuten und 200 Höhenmeter gelangt man zur Silberkarhütte (1250 m). Die Schutzhütte versorgt die Wanderer mit Bioprodukten vom eigenen Bauernhof, und verwöhnt mit wunderschöner Aussicht von der Sonnenterrasse. Für Familien mit Kindern ist die Silberkarhütte meistens schon Endpunkt einer schönen Wanderung. Für Andere ist die Alm Ausgangspunkt für weitere Wanderungen auf den "Stein". Das Karstgebirge entlang des Dachsteinmassivs.

Wörschachklamm

Die Erbauung des Klammsteiges war eine wahre Pionierleistung. Initiator der Errichtung war der Sägewerksbesitzer Gabriel Schally aus Maitschern bei Wörschach, welcher zum Gelingen dieses Werkes entscheidend beitrug.
 
Heute führen gesicherte Stege durch das wildromantische Naturdenkmal. Hoch über dem Klammsteig kann der aufmerksame Klammbesucher beiderseits der Felswände ausgeschwemmte Felshöhlen erkennen.

Talbachklamm

Der tosende Talbach (der Name „Schladming“ bedeutet soviel wie „am tosenden Bach“) durchbricht das Rohrmooser Plateau und stürzt über Kaskaden in den historischen Teil der einstmaligen Bergbaustadt. Die Klamm besitzt von der Stadt bis ins Untertal einen gesicherten Weg, von da aus weiter aufwärts den Bach entlang bis zur Mühle – großartiges Naturschauspiel, viele beeindruckende Plätze am Wasser. Besonders geeignet für Familien mit Kindern und Senioren.